Eckhart Landes

 

Luther und seine Erben – 500 Jahre Reformation mit Folgen

 

EBook, 83 Seiten - bebildert – 06/2014  - Herstellungsart: elektronisches Buch

 

 

Preis: 6,90 €

 

Hier geht's zur Bestellung

 

 

 „Da Luther die menschliche Freiheit leugnet und sie als 'Erzhure des Satans' verhöhnt, gibt es für ihn entweder nur gut oder böse. Für ihn ist, laut seiner Prädestinationslehre (Gnadenwahl und Rechtfertigung), der Mensch entweder für das Gute oder das Böse vorherbestimmt, kann sich also nicht selber für Gut oder Böse entscheiden, hat damit kein Schicksal.

Fortan ist der Mensch nicht mehr selbst verantwortlich für seine Werke, sondern sieht sich immer in der Schuld gegenüber Gott. Das Evangelisch - Protestantische ist damit moralisch und misst den Menschen an seinem äußeren Handeln, ob er das Richtige oder Falsche tut. Es ist der Logos, der den Menschen in der Beweisführung eines reinen Gewissens prüft, statt in der Güte des Fehlbaren als Ausdruck eines eigenen Schicksals geschehen und gewähren zu lassen.“

 

Leseprobe