Ideologische und theologische Auseinandersetzungen über Martin Luther und der Reformation von 1517 gibt es viele. Rechtzeitig zur aktuellen Lutherdekade bis 2017 unternimmt Eckhart Landes in diesem Buch nicht nur eine fragmentarische Geschichtsaufbröselung, sondern setzt damit auch Kontrapunkte zur allgemeinen Luthereuphorie.

 

In dieser dezidierten Stellungnahme beschreibt Landes Ansichten, um zum einen aus dem allgemein übereinstimmenden Einheitsbrei herauszutreten und zum anderen, ein Um- und Nachdenken anzuregen.

 

Eckhart Landes selbst stammt aus einem evangelisch-protestantischen Pfarrhaus mit verwandtschaftlicher Linie zu Luther. Aber gerade das macht den Reiz aus, kritisch und ohne Polemik diesen Bereich zu entlarven. Hier wird der Umgang mit Zeit und Geschehen aus geistig-religiösem Hintergrund lebendig.

 

Unsere E-Books zum Downloaden auf XinXii